Navigation
Malteser Hennef

400 Babys im ersten Jahr

„Ich bin beeindruckt von dem ehrenamtlichen Engagement der Helferinnen und Helfer des Neugeborenen-Besuchsdienst. Vielen Dank für Ihren Einsatz.“ Mit diesen Worten eröffnete Bürgermeister Klaus Pipke den Empfang zum ersten Geburtstag des Neugeborenen- Besuchsdienst (NBD) in den Räumlichkeiten des Malteser Hilfsdienstes.

05.12.2013
Ihre Erfahrungen mit dem NBD schilderte Familie Romanjuk, deren Sohn Neo das erste Baby war, das vom NBD besucht wurde. Foto: DGS Köln.
Ihre Erfahrungen mit dem NBD schilderte Familie Romanjuk, deren Sohn Neo das erste Baby war, das vom NBD besucht wurde. Foto: DGS Köln.

In Kooperation mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie startete der Malteser Hilfsdienst Hennef im Dezember 2012 den NBD für junge Eltern. Rund 400 Familien besuchten die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in dem vergangenen Jahr und beschenkten sie mit einem Begrüßungspaket, bestückt mit hilfreichen Informationen für die frisch gebackenen Eltern.

Diesen erfolgreichen Start feierten alle Beteiligten mit einem kleinen Fest. Im Rahmen einer Gesprächsrunde stellten der Stadtbeauftragte der Malteser Hennef Robert Gollmer, der Erster Beigeordnete der Stadt Hennef Stefan Hanraths, der Leiter des Amtes für Kinder, Jugend und Familie Jonny Hoffmann sowie die Leiterin des Neugeborenen-Besuchsdienstes Anette Vogel den Dienst vor. Über die Ausbildung und Erfahrungen der Helferinnen und Helfer sprach Lissy Wedding als ehrenamtliche Helferin und Schulungs- Referentin. Ihre Erfahrungen mit dem NBD schilderte Familie Romanjuk, deren Sohn Neo das erste Baby war, das vom NBD besucht wurde.

Die Helferinnen und Helfer

Die Helferinnen und Helfer wurden in einem Kurs, der in einer Kooperation zwischen dem Kinderschutzbund Hennef e.V., den Maltesern und dem Amt für Kinder, Jugend und Familie entwickelt wurde, geschult. Ehrenamtlich im NBD aktiv sind inzwischen 16 Helferinnen und ein Helfer. Zur Vorbereitung auf die Familienbesuche findet zudem ein Mal pro Monat ein Helfertreffen statt. Vor dem persönlichen Besuch erhalten die Eltern einen Brief, in dem der Besuch angeboten wird. Der Besuch erfolgt nur, wenn die Eltern damit einverstanden sind. Ziel ist es, den Familien persönlich zu Ihrem Nachwuchs zu gratulieren und hilfreiche Informationen zu überbringen. Eltern, die den Besuch nicht wünschen, können das Begrüßungspaket persönlich abholen.

Inhalt des Begrüßungspaketes

Das Begrüßungspaket beinhaltet vor allem den Elternordner der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung mit. Dieser wurde mit speziellen Hennefer Informationen ergänzt, so unter anderem mit dem Beratungsatlas und einer Übersicht über die vielfältigen Angebote für Hilfe und Beratung in Hennef. Zusätzlich bekommen Eltern und Kind einen Gutschein des Malteser Hilfsdienstes für einen Kurs zur Erste-Hilfe bei Notfällen im Säuglings- und Kindesalter, einen Gutschein vom Kinderschutzbund für den Kurs Elternstart NRW, eine Hennefer Badeente, ein Halstuch von der Volksbank Bonn Rhein-Sieg eG, ein Lätzchen von der Commerzbank und einen Gutschein der Kreissparkasse Köln für ein Kinderbuch sowie ein 5-Euro-Gutschein.

Weitere Sponsoren jederzeit gesucht

Für das Begrüßungspaket sucht der NBD weiterhin Sponsoren. „Gerne würden wir den Eltern und dem Kind eine CD mit Entspannungsmusik in das Paket dazulegen“, sagte NBD-Leiterin Anette Vogel. Wer den NBD unterstützen möchte, kann sich bei den Maltesern in Hennef melden.

Kontakt:
Anette Vogel
Telefon: 02242 / 9220 333
E-Mail: anette.vogel(at)malteser-hennef.de

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE48370601931201210204  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7